Gruppentherapien

In der Praxengemeinschaft laufen derzeit drei verschiedene Gruppen, in denen Selbstsicherheit und Kommunikation trainiert, und Informationen über psychische Störungen und Probleme vermittelt werden.

Für die Donnerstagsgruppen kontaktieren Sie bitte Cynthia Quiroga.

Mittwochs läuft zwei Mal im Monat (ab 2020 jeden zweiten und jeden vierten Mittwoch im Monat) eine halboffene Gruppe in dem eine Kombination aus verschiedenen Trainings angeboten wird: Wir verwenden Elemente aus der

  • Gewaltfreien Kommunikation (GFK, Rosenberg 2012),
  • dem Gruppentraining sozialer Kompetenzen (GSK) nach Hinsch und Pfingsten (2007),
  • einem Problemlösetraining,
  • Training Emotionaler Kompetenzen (TEK) nach Berking (2007),
  • einem Konflikttraining und
  • Achtsamkeitsübungen.


Ab dem 22.04.2020 startet ein Kiesler-Kreis-Training in der Mittwochsgruppe:

Der Kiesler-Kreis wurde von dem US-amerikanischen Psychologen Donald J. Kiesler (1983) entwickelt, der sich in seiner Arbeit mit der Theorie, Diagnostik und Therapie von interpersonellen Problemen beschäftigte. Er besagt, dass sich zwischenmenschliche Situationen auf zwei Achsen beschreiben lassen: der Achse der Kontrolle mit den Polen »dominant« (offen) und »unterwürfig« (verschlossen), und der Achse der Zugehörigkeit / Beziehung mit den Polen »freundlich« (nah) und »feindselig« (distanziert).

Neben diesen vier Hauptdimensionen ergeben sich vier weitere Positionen, die jeweils Mischformen der vier Hauptdimensionen darstellen. Kiesler nahm an, dass sich zwei Menschen immer gegenseitig beeinflussen, wenn sie miteinander kommunizieren. Daher fügte er dem Kreis Pfeile hinzu, die als Zugkräfte bezeichnet werden können. Für die Achse der Kontrolle sagt er eine entgegengesetzte Zugkraft hervor. Wenn also jemand sehr dominant auftritt, dann wird dies in der Regel zu unterwürfigem Verhalten beim Gegenüber führen. Für die Achse der Zugehörigkeit / Beziehung lassen sich dagegen gleiche Verhaltensweisen erwarten: Wenn jemand freundlich auftritt, wird er in der Regel auch eine freundliche Reaktion erhalten, usw. Ziel des Kiesler-Kreis-Trainings ist es, sich flexibel im Kiesler-Kreis zu bewegen, je nachdem was die Situation erfordert. Hierzu sollte man sich bewusst darüber werden, welche Position man selbst im Kiesler-Kreis oft einnimmt und ob man auf diese Weise erreichen kann, was man erreichen möchte. Das erarbeiten und üben wir gemeinsam in verschiedenen Modulen:

Modul I – Kennenlernen des Kiesler-Kreises
Modul II – Nonverbale Kommunikation
Modul III – Verbale Kommunikation
Modul IV – Konflikttraining
Modul V – Empathie und korrigierende Beziehungs-erfahrungen

Die nächsten Termine in 2020:

22.04.2020 09.09.2020
29.04.2020 23.09.2020
13.05.2020 (14.10.2020)
27.05.2020 28.10.2020
10.06.2020 11.11.2020
24.06.2020 25.11.2020
08.07.2020 09.12.2020
22.07.2020
12.08.2020
26.08.2020


Wenn Sie Interesse an einem unserer Gruppenangebote haben, melden Sie sich am besten per email bei uns.

Im Rahmen des ambulanten Darmstädter DBT-Netzwerks gibt es derzeit zwei Skillsgruppen. An diesen Gruppen können Sie teilnehmen, wenn Sie bei uns eine ambulante DBT in unserem Netzwerk machen.

Für das Angebot der Gruppentherapien im Rahmen der AG-Achtsamkeit informieren Sie sich am besten auf unserer Homepage: www.ag-achtsamkeit.org